„Die Hüterin der Wälder“

„Hüterin der Wälder“ Projekt mit Model Libertina Grimm, Lena Schön (Visa) und JPR Photography

Libertina Grimm und meine Wenigkeit haben schon einige Projekte zusammen umgesetzt und es war immer fantastisch, ich bin seit langem Fan ihrer Bilder, da sie eine immense Ausstrahlung besitzt und wir denselben Geschmack in Sachen düsterer Bilder haben.  Dieses Mal hingegen sollte es jedoch weniger düster werden, sondern mir schwebte ein Konzept eines sterbenden Waldwesens im Kopf herum…also eher in dunklen Grüntönen als nur schwarz. Nach langer Planungszeit bekam ich dann mein Team zusammen, es waren:

dsc02833

Libertina Grimm (Model), Lena Schön (Visagistin), Ich, JPR Photography (Jan) – Videoproduktion und Assistenz

Als Location für das Shooting hatten wir uns die Hohensteinklippen im Süntel, Hessisch Oldendorf ausgesucht. Diese Location hatte ich schon lange im Auge, auch diverse andere Fotografen haben hier schon Bilder geschossen (z.B. TAYDOO) und die Location ist umwerfend. Zunächst galt es aber, erstmal all das Equipment nach oben zu bekommen! Der Aufstieg war nur etwas für wirklich willensstarke Menschen…:-)

_dmp6751_dmp6754_dmp6827_dmp6755

Lena braucht ne Pause…         Libertina Grimm und JPR Photography                                             Das Equipment

Ich glaube, der Satz, den ich am meisten hörte, war „Ich hasse Dich“. Gut, zugegeben – meine Visa Lena hat alles Grund dazu, irgendwie sind ihre Einsätze als Model und als Visa mit mir immer überaus anstrengend für sie. Aber, es sollte sich lohnen! Nachdem wir endlich oben angekommen waren, bot sich uns ein traumhafter Anblick…die Felsen und das Tal lagen noch komplett im Nebel!

_dmp6759_dmp6765_dmp6833_dmp6791

Überwaltigt von dieser Kulisse, begannen wir die Vorbereitungen. Während Jan und ich uns um das Equipment kümmerten, begann Lena damit, Libertina zu schminken…nach Fertigstellung des Makeups wusste ich wieder, warum ich nur mit Lena arbeitete, sie zauberte ein phantastisches Makeup, welches das Shooting enorm auswertete.

Als auch das erledigt war, wollten wir loslegen. Aber leider sind die Klippen auch ein beliebtes Wanderziel, und schnell hatten wir ca. 40 Personen vor uns, die entweder picknickten, oder selbst Schnappschüsse machen wollten…sehr nett und interessiert wurden wir von einigen gefragt, was wir denn vorhätten…und mein persönliches Highlight war ein Wandersmann, der mit seiner Ukulele (Schreibt man das so?) Lieder aus dem Auenland sang, dass wir Tränen lachten…großartig! Der passende Rahmen war also da. Jetzt konnte es losgehen. An dieser Stelle sei gesagt, Libertina hat enorme Höhenangst und es handelt sich um einen ca. 50 Meter tiefen Abgrund, es gibt KEINE Sicherungen. Respekt dafür, was tut Frau nicht alles für die Kunst!

Zwischendurch galt es noch eine Gruppe Jugendlicher zu fotografieren, die zufällg vorbei kamen…wie es es hinbekam, dass alle zur Kamera schauten und lachten, behalte ich für mich, wer aufmerksam die Bilder anschaut, kann es sehen 🙂

Nun war das Shooting in vollem Gange und alles lief wie am Schnürchen. Am Ende des Tages machten wir uns ziemlich platt wieder an den Abstieg, mit jeder Menge Bilder im Kasten. Ein Making off Video des Shootings kommt noch und wird auf dieser Seite vorgestellt werden. Ich kann mir gut vorstellen, die „Hüterin der Wälder“ Serie nochmal wieder aufleben zu lassen. Alles in allem ein großartiger Tag mit großartigen Menschen!

_dmp6758 _dmp6762 _dmp6794 _dmp6805 _dmp6810 _dmp6819  _dmp6859 _dmp6873

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.