Produkttest Fotobuch Saal Digital

Testbericht Fotobuch Saal Digital (Version:  28 x 28, glänzend, 30 Seiten)

Es freut mich sehr, dass ich von Saal Digital die Möglichkeit bekommen habe, im Rahmen eines offiziellen Testes ein Saal Digital Fotobuch zu testen. Vorab muss ich etwas ausholen – Im Rahmen der Umstrukturierung meiner Paketpreise habe ich mich vor einiger Zeit entschieden, dass ein Fotobuch des Shootings für meine Kunden keine buchbare Zusatzleistung, sondern eine Inklusivleistung werden soll. Warum? Ich stehe total auf Fotobücher. Kein Medium macht so viel Freude beim Anschauen, man kann sich die Resultate des Tages immer wieder ansehen und es ist langlebiger als die Bilddatei auf dem PC, die man sich (leider) doch nicht wieder anschaut. Gerade meine Brautpaare investieren eine Stange Geld, um den Tag festhalten zu lassen und ich weiss aus eigener Erfahrung, sobald der ganze Hochzeitsstress wegfällt, hat man keine Lust mehr, sich durch die Bilderfluten zu kämpfen und dann noch ein Fotobuch zu erstellen. Also, warum sollte ich das nicht machen, wo ich doch meistens den ganzen Tag dabei war? Auch die Kunden, die eins meiner Deluxe Pakete buchen – ist es nicht eine schöne Erinnerung an den Tag, diesen als Fotobuch immer wieder anschauen zu können? Lange Rede, kurzer Sinn – Ich als Fotograf brauche also einen zuverlässigen Partner, denn wenn ich mich an einen externen Anbieter binde, dann richtig, dauernde Wechsel mag ich überhaupt nicht. Mein ehemaliger Anbieter hat seine Layout-Möglichkeiten die letzten Jahre kaum überarbeitet und letztlich war es einfach nicht mehr die Qualität, die sich meinen Kunden bieten möchte. Ja, ich möchte einen „WOW“ Effekt.

Dieses Jahr war mal wieder ein aktuelles Portfolio fällig, welches ich zu Kundengesprächen mitnehmen kann, denn ich empfinde dies als deutlich seriöser und aussagekräftiger als auf Bilder zu verweisen, die sich irgendwo online befinden. Nun bekam ich von Saal Digital freundlicherweise die Option, die Qualität der Fotobücher zu testen und ich habe dies im Rahmen meines aktuellen Portfoliobuches getan.

Ich entschied mich für die Version 28×28, glänzend, 30 Seiten. Bereits nach dem Auspacken des Paketes war ich angenehm überrascht, hier handelt es sich nicht um ein dünnes Heftchen, sondern um ein äußerst stabiles Buch. Der Einband ist schwer und wertig, wobei es sich hier ja noch um das niedrige Preissegment handelt, auch richtig edle Rahmen sind im Angebot.

Hatte ich von Saal Digital im Vorfeld bisher nur Gutes gehört, verstand ich nun auch warum: Die Seiten leuchten einem förmlich entgegen, so strahlende Farben habe ich bei einem Fotobuch selten erlebt. Die Druckqualität kann man nur als hervorragend bezeichnen, selbst die einzelnen Seiten sind (ich wiederhole, in der unteren Preisklasse!) richtig dick und wertig.

Die stabile Kartonage rahmt alles ein und sorgt für nötige Festigkeit. Selbst dieses „kleine“ Fotobuch ist schon eine Augenweide, ich freue mich darauf, mal eines mit Ledereinband in der Hand zu halten. Positiv hervorzuheben ist auch, dass die Mittelpfalz Bilder, die sich über 2 Seiten erstrecken, nicht beeinträchtigt.

Auch auf den Aufdruck eines riesigen Herstellerlogos wurde verzichtet – sehr schön! Ich habe mir das Fotobuch jetzt schon mehrfach gerne angesehen, und genau so soll es sein! Ich habe das Gefühl, das meine Bilder gut zur Geltung kommen und bei den künftigen Kundengesprächen wird mein schickes Portfolio-Buch mit dabei sein.

Persönlich bin ich mehr als überzeugt, gerade bei der Fülle an Fotobuch Anbietern ist es wichtig, den auszuwählen, der durch seinen Druck die eigenen Bilder nochmals aufwertet. Da habe ich schon ganz andere Bücher gesehen…

daher kann ich sagen, dass künftig die Bücher, die meine Kunden zu den Shooting erhalten, von Saal Digital sein werden. Hier stimmen Qualität und vor allem auch Preis und Leistung.

Freut Euch drauf!

@saaldigital #saaldigital #bildwerkblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.